07.03.2019 | Stephanie Kunert

Servicepartner sind am 8. März versorgt

Erstmals freut sich Berlin am 8. März 2019 über einen neuen Feiertag. Da die Firmenzentrale von Toll Collect in der Hauptstadt sitzt, gilt das auch für die rund 600 Mitarbeiter. Jedenfalls für fast alle. Die Ansprechpartner für die Servicepartner-Werkstätten sind trotzdem im Dienst.

Toll Collect hat insgesamt 1200 Servicepartner im In- und Ausland. Sie sind für die Kunden die erste Anlaufstelle, wenn es um das Fahrzeuggerät geht. Über die Servicepartner-Suche auf der Toll Collect-Homepage finden sie immer eine Werkstatt in ihrer Nähe. Dort können die Kunden dann ihre Servicetermine vereinbaren oder hinfahren, wenn es akute Fragen rund um die OBU gibt.
Wenn die Werkstattmitarbeiter dann eine technische Frage haben oder eine Freigabe für den Tausch einer OBU benötigen, eröffnen sie ein Online-Ticket am PC. Dies bearbeiten die Mitarbeiter in Berlin dann direkt an ihrem Arbeitsplatz und rufen die anfragende Werkstatt zu ihrem Anliegen zurück. Somit fallen lange Wartezeiten weg. Denn schließlich soll der Lkw des Mautkunden nur für kurze Zeit beim Servicepartner stehen.

1200 Servicepartner europaweit

Ein Servicepartner im Gespräch mit einem Kunden.

1200 Servicepartner europaweit

Mit Ausnahme der elf Berliner Werkstätten bedienen alle rund 1.200 Servicepartner ihre Kunden auch am 8. März, der nur in Berlin Feiertag ist. Diese Situation ist neu: Bisher hatte Berlin ausschließlich bundeseinheitliche Feiertage, die auch für die rund 900 Werkstätten in Deutschland gelten. Die ausländischen Servicepartner werden über deutsche Feiertage langfristig vorher informiert. Sie vereinbaren für diesen Tag dann keine Kundentermine, bei denen es um die Toll Collect-OBU geht.

8. März ist Arbeitstag

Das Partner Service Center ist also auch am Freitag besetzt. Die Kollegen sind in zwei Schichten von 8 bis 18 Uhr für die Werkstätten als Ansprechpartner da.

Ganz allein sind sie im Toll Collect-Haus nicht. Der Remote Service ist ohnehin immer rund um die Uhr im Einsatz, auch an Feiertagen. Aber auch hier wird Rücksicht auf die besondere Situation genommen: Anstelle der sonst an Feiertagen üblichen Notbesetzung wird in voller Mannschaftsstärke gearbeitet. Schließlich werden Mautstellen-Terminals, Kontrollstellen und -fahrzeuge am 8. März genauso viel genutzt, müssen entstört und gewartet werden wie an einem normalen Arbeitstag.

Kommentare (0)