Servicepartner beim OBU-Einbau
11.10.2018 | Stephanie Kunert

Servicepartner im Dienste der OBU

Toll Collect hat insgesamt 1200 Servicepartner im In- und Ausland. Sie sind für die Kunden die erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um die OBU.

Der erste Kontakt, den Neukunden von Toll Collect mit dem Servicepartner haben ist der Einbau ihres neuen Fahrzeuggerätes. Um das zu bekommen, melden Sie sich zuerst einmal als Neukunde an und registrieren dann ihre Fahrzeuge bei Toll Collect im Kundenportal.

Danach vereinbaren die Kunden einen Termin beim Servicepartner. Über die Servicepartner-Suche auf der Homepage von Toll Collect findet jeder schnell und unkompliziert eine Werkstatt in der Nähe.

Kurze Wartezeit schont die Nerven

Die Außendienstmitarbeiter von Toll Collect schulen die Mechaniker in den Servicepartner-Werkstätten. Bringt ein Toll Collect-Kunde seinen Lkw zum Einbau der OBU in die Werkstatt, muss er, je nachdem, ob das Fahrzeug bereits ab Werk mit den notwendigen Kabeln und Antennen ausgerüstet ist oder nicht, zwischen eineinhalb und vier Stunden warten.

Der Mechaniker installiert das Fahrzeuggerät abhängig von den Gegebenheiten des Fahrzeugs in einem DIN-Schacht oder auf dem Armaturenbrett. Im Gerät sind dann schon die spezifischen Daten des Lkw gespeichert, die der Unternehmer bei der Registrierung im Kunden-Portal angegeben hat – beispielsweise die Schadstoffklasse, die Achszahl, das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs und das Zulassungsland. So wird eine eindeutige Zuordnung zwischen Kennzeichen und OBU hergestellt.

Ein Servicepartner spricht am Counter mit einem Kunden.

Nach kurzer Zeit ist der Kunde bereit, zur nächsten Fahrt aufzubrechen. Fotos: Berthold Litjes

Nach dem Einbau der OBU macht der Mechaniker eine Probefahrt. Der Kunde erhält vom Servicepartner eine Einweisung sowie die Bedienungsanleitung. Im Gegenzug unterzeichnet er das Einbauzertifikat, um die Übernahme zu quittieren.

Den Einbau muss der Kunde zahlen, die OBU stellt Toll Collect kostenfrei zur Verfügung. Es gibt keine Nutzungsgebühr und keine Kaution. Sie bleibt allerdings im Eigentum des Unternehmens und geht wieder an Toll Collect, wenn sie nicht mehr gebraucht wird.

LED rot? Besuch beim Servicepartner steht an

Die Servicepartner-Werkstätten sind jedoch nicht nur Ansprechpartner wenn es um den Neueinbau des Fahrzeuggerätes geht, sondern helfen bei allen Fragen, die die OBU betreffen. Sollte beispielsweise die LED bei der OBU plötzlich einmal auf Rot sein, sollte der erste Weg direkt zum nächsten Servicepartner führen. Der klärt die Ursache und kann sie auch direkt beheben.

Kommentare (0)