Viele gezeichnete Strichmännchen symbolisieren Zusammenhalt
21.12.2021 | Jana Mollenhauer

Toll Collect: Wie stärken wir den internen Zusammenhalt?

Wie funktioniert die interne Kommunikation während der Pandemie? Wie wirkt sich das Homeoffice auf den internen Zusammenhalt bei Toll Collect aus?

Alte und neue Formate zur Stärkung des internen Zusammenhalts

In den vergangenen Jahren wurden bei Toll Collect vielfältige und spannende Formate für den internen Mitarbeiteraustausch entwickelt. Diese helfen, das Wir-Gefühl zu stärken und fördern die Vernetzung der Mitarbeitenden untereinander. Dazu gehören beispielsweise die Schulterblicke, bei denen Kolleg*innen untereinander ihre Arbeit vorstellen. Auch Miniseminare und gemeinsame Museumsbesuche, Kickertuniere, Radfahren und Laufveranstaltungen zählen dazu. Immer geht es um den Teamgedanken, den Austausch und die Stärkung des internen Zusammenhalts. Damit sich eine möglichst große Zahl an Mitarbeitenden an den Aktionen beteiligt, werden viele Interessen berücksichtigt.

Interner Zusammenhalt während der Pandemie: Veranstaltungen finden digital statt

Die Corona-Pandemie hat die interne Kommunikation vor neue Herausforderungen gestellt. Die Digitalisierung spielt hierbei eine ganz wichtige Rolle. Die früheren Präsenzveranstaltungen finden heute fast ausschließlich digital statt. Ein Beispiel, bei dem wir das bereits erfolgreich umsetzen, ist das Onboarding, also das Begrüßen der neuen Kolleginnen und Kollegen bei Toll Collect. Wo früher eine Präsenzveranstaltung mit Mitarbeitenden aus anderen Unternehmensbereichen stattfand, gibt es jetzt ein digitales Kennenlernen.

Ein Format, das sehr erfolgreich digitalisiert wurde, sind die Museumsbesuche. Das hat auch Vorteile: Die digitalen Museumsbesuche führen über die Grenzen hinaus. Neben den Berliner Museen werden weltberühmte Ausstellungen in New York, Paris oder Athen besucht. Und es gibt wesentlich mehr Teilnehmende – nicht nur Kolleg*innen, sondern auch Angehörige.

Neben der Kultur ist Bewegung ein wichtiger Aspekt bei Toll Collect. Dazu gehört beispielsweise die morgendliche Yoga-Stunde, die von einer Mitarbeiterin angeregt wurde und von einer kontinuierlichen Stamm-Mannschaft regelmäßig besucht wird. Früher gab es einmal in der Woche einen Präsenztermin, heute findet die Yoga-Stunde täglich über Webex statt.

Auch Radfahren und Laufen wurden während der Pandemie auf die Situation des mobilen Arbeitens angepasst.

Neue Ideen, die den internen Zusammenhalt stärken

Neue Formate, die teilweise von den Mitarbeitenden selbst angeregt und auch organisiert wurden, führen dazu, dass der interne Zusammenhalt weiter gestärkt und ausgebaut wird. So ist das „Lunch Roulette“ im Frühjahr dieses Jahres an den Start gegangen. Über das Intranet werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen, sich für ein virtuelles Mittagessen in kleineren Gruppen anzumelden. Die Zusammensetzung der Gruppen obliegt einer Auslosung, sodass man im Vorfeld nicht weiß, mit wem man sich zum Mittagessen trifft. Auch dieses Format trifft auf großes Interesse. Hier spielt natürlich auch die Eigeninitiative eine wichtige Rolle.

Zusätzlich gibt es IT-Plattformen, die jetzt genutzt werden, um spezifische  Interessengruppen zu erreichen. Einige interessieren sich für Tipps in Berlin und Brandenburg, andere für Homeschooling oder für die Frage, wo kann ich mich hinwenden, wenn ich Unterstützung für Nachhilfe brauche. Toll Collect versucht, zielgruppenspezifische Angebote zu schaffen.

Digitale Formate: Behelfsbrücken oder dauerhafte Plattformen?

Die Pandemie hat den „Toolkasten“ für Veranstaltungsformate erheblich erweitert. Aus Sicht von Toll Collect wird es in Zukunft – sobald Präsenztermine wieder möglich sind – beide Formen geben. Die virtuellen Formate entwickeln sich weiter, die Tools bieten immer mehr Möglichkeiten. Aber: Ein digitales Treffen ersetzt nie einen Präsenztermin.

Egal ob virtuelle oder reale Treffen. Wichtig ist, mit den Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bleiben und zu wissen, dass man den Arbeitsalltag gemeinsam als Team meistert.

Zum Thema interner Zusammenhalt bei Toll Collect hat die Blogredaktion ein ausführliches Gespräch mit Martin Rickmann, Leiter Kommunikation, geführt. Hier geht es zum Video.

Kommentare (0)