Produkte
20.02.2019 | Stephanie Kunert

Gewichtsklassen: Ab sofort immer aufs Gewicht achten!

Seit Anfang des Jahres sind die Gewichtsklassen ein Parameter für die Höhe des Mauttarifes. Toll Collect informiert Lkw-Fahrer und Transportunternehmer in den kommenden Wochen noch einmal verstärkt über dieses Thema.

Das zulässige Gesamtgewicht eines Fahrzeugs hat seit Anfang dieses Jahres Einfluss auf die Höhe der Maut. Allerdings haben sich viele Lkw-Fahrer noch nicht daran gewöhnt, ihre OBU richtig einzustellen. Die Anzahl der Mautverstöße ist erheblich gestiegen. Daher spricht Toll Collect nun die Fahrer direkt an.

Helfer auf Parkplätzen unterwegs

Seit vergangener Woche sind Helfer auf Lkw-Parkplätzen unterwegs. Sie verteilen Informationsbroschüren und beantworten die Fragen der Fahrer. Gerne helfen sie spontan und stellen einmal gemeinsam mit ihnen die richtige Gewichtsklasse ein. Auch auf den Straßen treffen Lkw-Fahrer jetzt häufiger auf das Thema „Immer auf´s Gewicht achten“. Denn knapp 100 Lkw sind ab sofort mit einer entsprechenden Beschriftung unterwegs.

Toll Collect weist jetzt auch auf den Heckklappen von Lkw auf die Einstellung der Gewichtsklassen hin.

Ab sofort unterwegs: Toll Collect weist jetzt auch auf den Heckklappen von Lkw auf die Einstellung der Gewichtsklassen hin. Foto: Plakat-am-Lkw

Flyer und Plakate zum Thema begegnen den Fahrern auch an anderen Stellen. Toll Collect stattet seine Servicepartner europaweit mit den nötigen Informationsmaterialien aus. Außerdem weist Toll Collect seine Kunden in E-Mails, Briefen und auch direkt am Telefon auf die aktuelle gesetzliche Regelung hin.

Achtung: Fahrer mit 18 Tonnen zGG

Besonders aufmerksam müssen Fahrer von Fahrzeugen oder Fahrzeugkombinationen sein, die mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 18 Tonnen registriert sind. Das betrifft rund die Hälfte aller bei Toll Collect registrierten Fahrzeuge. Zugmaschinen sind in der Regel mit genau 18 Tonnen im Mautsystem registriert. Wird ein Auflieger oder Sattelschlepper angehängt, muss in der OBU nicht mehr nur die Anzahl der Achsen angepasst werden – wie das bis zum Ende des vergangenen Jahres ausreichend war – sondern auch die Gewichtsklasse: Der Fahrer muss im OBU-Menü das zulässige Gesamtgewicht auf „>18 t“ ändern, damit die Maut für sein Fahrzeug korrekt gezahlt wird.

Informationen zu Gewichtsklassen auf allen Kanälen

Wie gewohnt informiert Toll Collect weiterhin täglich auf den bekannten Kanälen über Gewichtsklassen und über alle anderen Themen rund um die Lkw-Maut in Deutschland. Dazu gehören die Toll Collect-Homepage, der Toll Collect-Blog, das Webspecial und die Social Media-Kanäle Facebook, YouTube und LinkedIn.

Screenshot MAB Sendung

Lkw-Maut – Das Magazin: In der nächsten Sendung am 28.2.2019 beantwortet Pressesprecherin Claudia Steen wieder Kundenfragen. Foto: Screenshot

Und hier noch ein aktueller Sendehinweis: Am 28. Februar sendet Toll Collect live die nächste Ausgabe von Lkw-Maut – das Magazin live auf Facebook und YouTube. Nochmal erklärt die Toll Collect-Pressesprecherin Claudia Steen die aktuellen Gewichtsklassen und beantwortet live die Fragen der Zuschauer. Also einschalten!

Alle Informationen zu den Gewichtsklassen kann man sich auch hier im Video noch einmal ansehen. Auf dem YouTube-Kanal von Toll Collect steht das Video auch in den Sprachen Englisch, Polnisch und Französich zur Verfügung.

Kommentare (0)