Eric König vom Toll Collect-Servicepartner ght. Datenschutz beginnt schon beim OBU-Einbau
14.11.2019 | Stephanie Kunert

Ganz automatisch: Refurbishment für gebrauchte OBUs

Mehr als 1,2 Millionen OBUs erheben die Lkw-Maut in Deutschland. Benötigt der Kunde die Fahrzeuggeräte nicht mehr, schickt er sie zurück zu Toll Collect. Der Mautbetreiber verwendet die Geräte wieder. Vorher gehen sie zu einem Dienstleister ins Refurbishment.

Refurbishment fast komplett automatisch

Die Firma CTDI in Nörten-Hardenberg in Niedersachsen übernimmt die Wiederaufarbeitung der gebauchten OBUs. Toll Collect gehört das dafür notwendigen Testequipment. Rund 140.000 Geräte im Jahr durchlaufen jährlich bei CTDI das Refurbishment. Im Frühjahr dieses Jahres hat der Mautbetreiber kräftig in das Refurbishment investiert und den Dienstleister beauftragt, den Testablauf zu modernisieren. Nun erfolgt die Wiederaufarbeitung der Fahrzeuggeräte zu 80 Prozent automatisch.

Testroboter fürs Refurbishment

Testroboter wird per Hand bestückt, dann startet das automatische Refurbishment

Roboter übernehmen Eingangstest

Damit stehen drei End-of-Line-Tester der neuen Generation zur Verfügung, die jeweils drei OBUs parallel testen können. Die End-of-Line-Tester wurden bereits vor drei Jahren entwickelt. Jetzt haben die Entwickler weitere Units produziert. Der Eingangstester wiederum ist eine komplette Neuentwicklung. Wo vorher Tester jedes Fahrzeuggerät einzeln per Hand prüften, übernehmen das jetzt zwei Testroboter vollautomatisch – für jeweils zwölf Fahrzeuggeräte nacheinander. Roboterfinger bedienen die Tasten und eine Kamera erfasst die Meldungen auf dem Display. Per optischer Texterkennung kann der Testcomputer die Texte interpretieren.

Refurbishment mit Roboter

Der Testroboter hat Platz für zwölf OBUs

Damit hat Toll Collect den Automatisierungsgrad im Refurbishment von 10 auf 80 Prozent gesteigert. Die restlichen Tätigkeiten, wie die Demontage und der Austausch von Teilen, lassen sich aktuell noch nicht automatisieren. Aber auch hier sucht Toll Collect weiter nach Lösungen.

Mautbetreiber und Dienstleister entwickeln gemeinsam

Gemeinsam mit der Qualitätssicherung und dem Entwicklungsteam von CTDI bereitete der Toll Collect-Fachbereich Verfahrensentwicklung die Modernisierung vor. Inzwischen ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Ende September 2019 wurden die letzten Komponenten für die Refurbishmentlinie geliefert.

Nachhaltiges Handeln

Das Refurbishment für gebrauchte Fahrzeuggeräte, aber auch für andere Module des Mautsystems, ist für Toll Collect von Beginn an selbstverständlich. Der Mautbetreiber achtet bereits bei der Auftragsvergabe an Dienstleister auf umweltgerechte Produktgestaltung und Entsorgung und verpflichtet sie, auch durch regelmäßige Audits, diese einzuhalten.

 

Kommentare (0)