13.10.2016 | Stephanie Kunert

Die erste Kontrollsäule steht in Niedersachsen

Seit heute steht die erste Kontrollsäule von Toll Collect in Sarstedt bei Hildesheim an der Bundesstraße 6. Zunächst liefert die Säule Erkenntnisse für die anstehenden Tests. Zukünftig ist sie Teil der automatischen Kontrolle der Lkw-Maut auf Bundesstraßen.

Die Vorbereitungen liefen bereits seit einigen Wochen. Bauarbeiter haben Kabel verlegt und das Fundament gegossen. Heute nun wird die knapp vier Meter hohe Kontrollsäule in Sarstedt errichtet. Sie ist die erste von insgesamt 16 Kontrollsäulen, die Toll Collect bis Ende des Jahres für Testzwecke aufstellt – somit steht in jedem Bundesland eine. Sie sollen im Zuge der geplanten Ausweitung der Lkw-Mautpflicht auf alle knapp 40.000 Kilometer Bundesstraße die automatische Kontrolle übernehmen.

Rund 600 Säulen ab kommenden Herbst

Wo genau eine Kontrollsäule steht, ist zum einen mit dem Bundesamt für Güterverkehr als Auftraggeber und zum anderen mit den einzelnen Bundesländern abgestimmt. Toll Collect kann mit den 16 Kontrollsäulen erste Erfahrungen sammeln. Die fließen dann in den weiteren Projektablauf ein. Die Kontrollsäulen sind anfangs nicht aktiv – das heißt, sie kontrollieren nicht die Lkw-Maut. In einem Jahr beginnt der Aufbau der rund 600 Kontrollsäulen auf den Bundesstraßen.

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, zum Aufbau der ersten Kontrollsäule

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt zum Aufbau der ersten Kontrollsäule

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: „Die Vorarbeiten zur Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen laufen nach Plan. Noch diesen Monat starten wir den Pilotbetrieb innovativer Kontrollsäulen an den Bundesstraßen. Wir rüsten unser Mautsystem technisch auf und machen es fit für die Zukunft. Damit sichern wir wichtige Mehreinnahmen von bis zu 2 Milliarden Euro für die Modernisierung unser Straßeninfrastruktur.“

Kontrollsäule ergänzt bestehende Kontrolleinrichtungen

Kontrollsäulen sind dann übrigens die einzigen zusätzlichen Kontrolleinrichtungen entlang der Bundesstraßen. Die Kontrollbrücken, die schon seit dem Mautstart auf den Autobahnen stehen, wird es auf den Bundestraßen nicht geben. Kontrollsäulen haben aber grundsätzlich die gleichen Aufgaben zu erfüllen wie die Brücken. Wie genau eine Kontrollsäule funktioniert, wird in einem späteren Blogbeitrag erklärt. Bekannt sind bereits die mobile und die portable Kontrolle. Die mobile Kontrolle kommt auch nach der Ausweitung der Mautpflicht ab dem 1. Juli 2018 auf Autobahnen und Bundesstraßen zum Einsatz.

Für den Einsatz an den Bundesstraßen haben die Kontrollsäulen einen klaren Vorteil gegenüber den Kontrollbrücken: Sie brauchen weniger Platz und fügen sich dadurch wesentlich besser in die Landschaft ein. Durch die farbliche Gestaltung können sie auch nicht mit Säulen für die Geschwindigkeitskontrolle verwechselt werden.

 

 

Kommentare (0)