Innenraum der Server im Rechenzentrum
13.02.2019 | Stephanie Kunert

Datenschutz wird bei Toll Collect großgeschrieben

Durch strenge Bestimmungen im Bundesfernstraßenmautgesetz sorgt der Gesetzgeber seit dem Mautstart 2005 für das sehr hohe Niveau beim Datenschutz bei der Lkw-Maut. Toll Collect setzt die gesetzlichen Anforderungen mit einem Konzept für Datenschutz und Sicherheit um.

Wesentlich für den Datenschutz bei der Lkw-Maut sind drei Punkte. Erstens die Zweckbindung der erhobenen Daten, zweitens das fristgerechte Löschen der Daten und drittens das Verbot der Übermittlung der Daten an Dritte.

Weniger ist besser

Toll Collect setzt auf das Prinzip Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Dafür arbeiten Ingenieure und Softwareentwickler eng mit Datenschützern zusammen. In der automatischen Mauterhebung werden die Mautbeträge zentral im Toll Collect-Rechenzentrum berechnet. Dazu sendet die On-Board Unit Informationen zu den Fahrten mehrmals täglich zeitversetzt und verschlüsselt an das Rechenzentrum.

Das System verarbeitet diese Informationen zu mautpflichtigen Abschnitten. Mit den von den Kunden angegebenen Parametern wie Schadstoffklasse, Gewichtsklasse und Achszahl errechnet sich dann der jeweilige Mautbetrag. Alle Informationen zu den Fahrten werden nach der Verarbeitung zu mautpflichtigen Abschnitten unmittelbar gelöscht.

Datenschutz greift auch am Mautstellen-Terminal.

Kunde muss auch am Mautstellen-Terminal der Datenverarbeitung zustimmen. Foto: Norbert Michalke

Kunden geben Einwilligung

Ist der Kunde bei Toll Collect registriert oder möchte er sich ein Einbuchungskonto anlegen, muss er bei der Erstanmeldung im manuellen Verfahren seine datenschutzrechtliche Einwilligung geben. Damit erlaubt er, dass auch Adressen bzw. Abschnitte außerhalb der mautpflichtigen Strecke bis zum Ablauf der Gültigkeit der Einbuchung gespeichert und für die Navigation genutzt werden können.

Während der Einbuchung als nicht registrierter Kunde hat er bei jeder einzelnen Einbuchung die Möglichkeit, der Speicherung nicht mautpflichtiger Adressen zuzustimmen. Anderenfalls speichert das System nur die mautpflichtigen Bestandteile der Einbuchung. Dies kann allerdings dazu führen, dass der Kunde die gesamte Strecke aus mautpflichtigen und nicht mautpflichtigen Abschnitten nicht mehr nachvollziehen kann.

Unter Kontrolle

Toll Collect verfügt über eine starke Datenschutzorganisation. Daneben überprüfen das BAG im Rahmen der Betreiberüberwachung und der Bundesbeauftragte für Datenschutz, ob der Mautbetreiber die gesetzlichen Vorgaben einhält.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auf der Toll Collect-Internetseite.

Kommentare (0)